cupcakeundsalat

Ein kulinarischer Streifzug



Hummus

Orientalische Kichererbsencreme


400 gr

 Kichererbsen gekocht


2 EL

Tahin


1 Zitrone

Schale und Saft


1 -2 Zehen

Knoblauch


2 EL

Olivenöl



Gemüsebrühe



Salz Pfeffer



Die eingeweichten Kichererbsen in Gemüsebrühe kochen bis sie sehr weich sind. Die Kichererbsen abseihen und das Kochwasser aufheben.

In eine Küchenmaschine oder Blender/Standmixer Kichererbsen, Tahin, Saft einer halben Zitrone, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Olivenöl geben und starten. Langsam das aufgefangene Kochwasser zugießen bis eine cremige Masse entsteht. Jetzt die Konsistenz prüfen,  abschmecken und die Zitronenschale zugeben. Die Kichererbsen brauchen anfangs viel Flüssigkeit, also lieber etwas zu flüssig als zu fest werden lassen. Nochmal alles auf höchster Stufe eine Minute durchmixen. 


Hummus mit Fladenbrot ist im Orient eine beliebte Vorspeise und zählt zu den Mezze (levantinische Vorspeise), Ich liebe es mit Gemüsesticks und zu gegrilltem Gemüse.


Bei Hülsenfrüchten bevorzuge ich selbst gekochte. Dosenware finde ich langweilig und wässrig. Die Mengenangaben sind nur ungefähr, da die Kichererbsen sehr unterschiedlich Flüssigkeit aufsaugen.


Tipp: Hummus lässt sich je nach persönlicher Vorliebe variiern. z.B. Mit Chillis, Kreuzkümmel, Sesamöl, Petersilie, Minze

Luftdicht verpackt hält sich Hummus eine Woche im Kühlschrank. Bei Bedarf mit etwas Wasser wieder cremig rühren. Ich mache gerne etwas mehr Hummus und fülle es in sterilisierte Gläser. So habe ich immer einen schnellen Dip parat für Überraschungsgäste.