cupcakeundsalat

Ein kulinarischer Streifzug



Gefällt mir

Läuterzucker


Besteht aus Wasser und Zucker in unterschiedlichen Anteilen. Den Sirup läutert man in dem man die beim Aufkochen ausflockenden Unreinheiten abschäumt.

Grundrezept

   1 Teil

Wasser



   1 Teil

weißer Zucker



Wasser und Zucker zusammen in einen Topf geben und erhitzen. Wenn der Sirup kocht, den aufsteigenden Schaum und die Ausflockungen mit einem Schaumlöffel abheben. Solange kochen lassen und abschöpfen bis der Sirup klar bleibt und sich kein Schaum mehr bildet.

Dieser Sirup kann für Cocktails, Kompotts oder aromatisiert zum Tränken von Tortenböden und zum Süßen von Desserts, wie Cremes und Mousses oder Eismassen verwendet werden.

Je nach Gebrauch kann auch ein anderes Verhältnis verwendet werden. Wenn beim Kochen des Sirups Zitronen- oder Weinsäure zugefügt wird, wandelt sich der Zucker in Invertzucker und es entstehen beim Auskühlen keine Zuckerkristalle. Außerdem ist der Geschmack des Sirups harmonischer.


Kommentar zum Rezept