cupcakeundsalat

Ein kulinarischer Streifzug



Gefällt mir

Vanille


Vanille in Wiki

Vanillekapseln (korrekte botanische Bezeichnung) sind in der Kulinarik vielseitig verwendbar. Je nach Sorte können die Kapseln Gerichte mit Fisch, Fleisch und Gemüse parfümieren. Das größte und bekannteste Einsatzgebiet sind jedoch Süßspeisen und Backwaren. Das Vanillearoma hält sich sehr lange was wir in der Küche gut nutzen können. Also niemals eine Vanillekapsel nach der ersten Verwendung wegwerfen. Wenn die Kapsel in Flüssigkeit ausgekocht wurden, dann einfach mit Wasser kurz abspülen und trocknen lassen und in einem Glas zur weiteren Verwendung aufheben.


Qualität

Die Kapsel sollte elastisch und lederartig sein, eine einheitliche braune Färbung aufweisen und intensiv duften. Kleine Kristalle die unregelmäßig verteilt sind gelten als Qualitätsmerkmal.

Konservierung

Vanillekapseln lassen sich gut einfrieren und halten je nach Qualität mehrere Monate. Ich bevorzuge das konservieren in Läuterzucker. Dazu Wasser und Zucker zu gleichen teilen zu einem Sirup einkochen. Dann die Kapseln in ein geeignetes sterilisiertes Glas geben und mit dem heißen Sirup übergießen. Die Kapseln bleiben elastisch und man kann den Sirup wunderbar für Getränke, Dressings, Toppings etc. verwenden.

Gebrauch

Die fermentierten Kapseln werden der Länge nach aufgeritzt etwas auseinander gedrückt und das Vanillemark mit dem Messerrücken vorsichtig heraus geschabt. Entweder werden Mark und Kapsel zusammen verwendet, z.B. in Milch ausgekocht, es wird nur das Mark oder nur die Kapsel zum Aromatisieren verwendet.

Produkte:

Vanillekapseln (auch Vanilleschoten, oder Vanillestangen genannt) im Ganzen verpackt in einem Reagenzglas; Vanille gemahlen; Vanillepaste (allerdings mit Füllstoffen und Verdickungsmittel) und Vanilleextrakt


Bezugsquellen: ingo holland, bosfood, madavanille


Verwendungsmöglichkeiten

Vanillevodka: Kapsel in eine Flasche Vodka geben und drei Wochen ziehen lassen. Für Cocktails, Aromatisieren von Früchten etc.

Vanillezucker: Trockene Kapsel in Zucker geben und drei Wochen ziehen lassen.

Vanillesalz: Trockene Kapsel in Salz ohne Rieselhilfe geben und drei Wochen ziehen lassen. Für Fisch- und Meeresfrüchte als Tischsalz, Früchte, Salatdressings etc.

Suppen/Saucen/Schmorgerichten: Selbst nach mehrmaligen Auskochen kann man Vanillekapseln noch in Suppen, Schmorgerichten oder Saucengrundlagen mit kochen lassen und sie geben ihr Aroma dezent ab. Für Tomaten-, Wurzelgemüse-, Champignonsuppen, Saucen und Schmorgerichte mit Wild, Rind und Schwein.

Vanillewasser: Zum Aromatisieren von Wasser die Kapsel in eine Flasche Mineralwasser geben z.B. mit Zimt, unbehandelter Orangenschale; Kardamomkapseln, Melissenblättern etc.(Kapsel die bereits ausgekocht ist verwenden.)

Vanilleessig: Kapsel nach Geschmack in Weißweinessig oder Apfelessig geben und drei Wochen ziehen lassen. Für Saucen, Salate, Dips etc.

Vanilleöl: Kapsel in Mandel oder Nussöl geben und drei Wochen ziehen lassen. Für Früchte, Dips, Saucen, Gebäck etc.


Und selbst wenn die Kapseln zehnmal wieder verwendet wurden kann man sie immer noch mörsern oder mahlen und in einen Teebeutel geben und damit Potpurris, Schränke, WC's etc. parfümieren.


Kommentar zum Artikel