cupcakeundsalat

Ein kulinarischer Streifzug



Gebratene Lammkeule mit Chili und Pimenton


ca. 1,3 kg


Lammkeule


2

Zitronen Schale und Saft


1/2 TL

Pimenton sweet


3-4

Knoblauchzehen


je 1 EL

Thymian und Rosmarin


2-3

Chilies oder nach Belieben


1/2 TL

Salz


1 Prise

Zucker


  


Die Lammkeule von überflüssigen Fett befreien. Jedoch sollte eine dünne Schicht auf dem Fleisch als Schutz bleiben, damit das Fleisch nicht austrocknet.


Knoblauchzehen schälen und mit dem Pimenton in einen Mixbecher geben. Die Kräuter entstielen, die Chilis entkernen, von den Zitronen die Schale abreiben, entsaften und alles zusammen mit dem Salz und Zucker ebenfalls in den Mixbecher geben. Alles auf höchster Stufe mixen, bis sich alles gut vermischt hat und die Chilies sehr gut zerkleinert sind.


Die Lammkeule mit der Marinade einreiben und in einem Gefäß min. 1h ziehen lassen.


Den Ofen auf 160 Grad C vorheizen.

Die Marinade aus dem Gefäß gießen und die Lammkeule nochmal gut damit einreiben. Die Keule auf einen Rost legen und in den Ofen schieben. Eine Kasserolle oder die Fettpfanne darunter schieben damit der Saft aufgefangen wird. Etwa 1h braten für ein rosa Ergebnis, wer es welldone mag 20 min. länger braten lassen. Dann die Lammkeule herausnehmen und den Ofen auf 230 Grad C hochheizen. Die Lammkeule 15 min. abkühlen lassen und mit dem Saft aus der Fettpfanne bestreichen, dann zurück in den aufgeheizten Ofen geben und solange braten bis sie schön haselnußbraun ist und die Oberfläche knusprig, ca 20-30 min. Den Ofen ausschalten und die Keule im heißen Ofen 15-20 min. ruhen lassen.


Dann nach Wunsch portionieren, das Fleisch sollte jetzt zart rosa sein.  


Tipp: Um ein perfektes Ergebnis zu erzielen, empfiehlt es sich ein Bratenthermometer zu verwenden. Für medium/rosa 58-60 Grad Kerntemperatur oder welldone/durch 68-72 Grad Kerntemperatur.


Tipp: Ich gebe am Anfang noch Gemüse in die Fettpfanne lasse das 1h mitbraten und halte es bis zum Servieren warm. Dann habe ich gleich eine Gemüsebeilage. Wenn das Fleisch ruht nehme ich die Fettpfanne aus dem Ofen löse die Bratenreste mit etwas Rotwein und Lammfond und koche daraus eine Sauce.