cupcakeundsalat

Ein kulinarischer Streifzug



Pasta, Reis, Gnocchi, Knödel und vieles mehr

Vor vielen Jahren habe ich angefangen Nudeln selbst herzustellen. Das Experimentieren mit verschiedenen Mehlsorten und Aromastoffen hat mir dabei am meisten Spaß gemacht.  Ein Teller selbst gemachter Trüffelnudeln ist ein Stück vom Himmel, oder Kastaniennudeln mit Steinpilzen.  Mittlerweile finde ich gekaufte Ware immer langweiliger, was dazu führt, dass Nudeln ein seltener Luxus auf meinem Speiseplan geworden sind.


Alle kohlehydratreichen Lebensmittel setze ich sparsam ein. Aber ich liebe einen großen Teller selbst gemachter Spaghetti mit einer originalen Sauce Bolognese und jeder Menge frisch geriebenem Parmesan. Oder Semmelknödel mit Pilzrahmsauce. Aber da ich über die Jahre festgestellt habe, dass mir zu viel davon nicht sehr gut bekommt, gehört es für mich zu den besonderen Gaumenfreuden.


Ich bin kein Verfechter von Low Carb, Trennkost oder ähnlichen Diäten. Es ist einfach eine persönliche Erfahrung dass ich nach vielen Kohlenhydraten nicht so fit bin. Da ich das Glück habe in einem Land zu leben in dem ich mir jeden Tag aussuchen kann was ich esse, höre ich auf meinen Körper.